Siegmar Brecher’s WasWoWieWarum?
10. April 2019
21:00
ORPHEUM EXTRA
Graz

Der in Wien lebende Bassklarinettist/Saxophonist Siegmar Brecher trat in den vergangenen Jahren vor allem mit seinem Kammerpunkjazztrio Edi Nulz in Erscheinung. Nun  präsentiert Brecher sein neuestes Projekt in der Jazzwerkstatt Graz: ein neues Quartett, das gemeinsam mit dem Wiener Pianisten und Mikrotonspezialisten Georg Vogel, dem Schweizer Bassisten Andreas Waelti  und dem brasilianischen Wirbelwind Matheus Jardim am Schlagzeug neue Wege beschreitet und dabei die Interaktion zwischen den Protagonisten bedingungslos in den Vordergrund stellt. Selbstverständlich inklusive einer gehörigen Portion Spielfreude und hochenergetischen Grooves. 

Siegmar Brecher | bass clarinet
Georg Vogel | piano
Andreas Waelti | bass
Matheus Jardim | drums

Tageseintritt: 15,- EUR / ermäßigt 10,- EUR*
Festivalpass:  62,- EUR  / ermäßigt 42,- EUR*

*Ermäßigungen für SchülerInnen, StudentInnen, Raiffeisen-KundInnen

Foto: Gerfried Guggi