Die Jazzwerkstatt Graz ist eine MusikerInnenplattform, deren Ursprünge in der Konzertreihe Fat Tuesday (2005 – 2009 im Grazer Schauspielhaus, 2009 – 2011 im Grazer Orpheum) liegen. 2005 von den Musikern Siegmar Brecher und Valentin Czihak gegründet verfolgte die Konzertreihe das Anliegen, der großen Zahl an interessanten jungen österreichischen JazzmusikerInnen eine Bühne zu bieten. Aufgrund des großen Erfolges wurde 2006 der Verein Fat Tuesday gegründet.

Im Jahr 2007 folgte nach dem Vorbild der Jazzwerkstatt Wien zusätzlich die Gründung und Durchführung der 1. Jazzwerkstatt Graz im Grazer Theater am Ortweinplatz (TaO!) Die Jazzwerkstatt ist seitdem ein jährlich stattfindendes Präsentationsfestival, das eine Woche lang das Schaffen der jungen steirischen und österreichischen Jazz-Szene komprimiert präsentiert und findet seit 2009 im Grazer Orpheum statt.

Im Jahr 2012 folgt nun der nächste Entwicklungsschritt: In Form der neu konzipierten Jazzwerkstatt Short Cuts werden in regelmäßigen Abständen mittels Mini-Festivals thematische Schwerpunkte musikalisch bearbeitet und umgesetzt. Organisiert wird jeder dieser Schwerpunkte von einem anderen Teammitglied des Vereins.

Jazzwerkstatt Graz 2015 Kurzdoku